Infos und Anregungen für Schrankgestalter*innen

Objekt

  • ein ausgedienter Schrank,
  • Maße: Breite mind. 1,50 m, Tiefe ca. 0,60 m, Höhe 2,00 – 2,30 m

Inhalt

„Den Leuten auf`s Maul schau`n!“ Das steckt hinter diesem Projekt. Wir wollen uns mit Fragen auseinandersetzen, die uns aktuell beschäftigen. Wie denke ich darüber? Wie sehen andere das? Wo hole ich mir Infos, die mir bei der Beantwortung der Frage helfen? Welche Antwortgeber halte ich für glaubwürdig?

Gestaltung

Jeder Schrank wird ein Nachdenk-Ort, der durch eine Frage bestimmt ist. Die Gestalter*innen können sich dazu eine der unten aufgeführten Beispielfragen aussuchen oder natürlich auch eigene Fragen formulieren. Jeder Schrank wird ein kleiner Raum, den die Besucher einzeln, nacheinander betreten. Jede*r entscheidet dabei selbst wie lang er/ sie sich im Schrank aufhalten möchte.
Die Schränke sollten möglichst ohne Stromanschluss/Technik funktionieren. „Weniger ist mehr!“ Das ist ein gutes Leitmotiv wenn es um die Inneneinrichtung geht. Die Gestaltung des Schrankes soll den Charakter der gestellten Frage aufnehmen. Es braucht dazu nicht immer viel Text/ Bildmaterial.

Planungsfragen

Sollen die Besucher sitzen? Liegen? Stehen? Soll man nach draußen schauen können? Oder von draußen rein schauen können? Wieviel Helligkeit braucht es im Schrank? Sollte man vor dem Betreten die Schuhe ausziehen? Sollen die Besucher „nur“ gucken und für sich nachdenken? Oder soll es eine Möglichkeit der Rückmeldung (in ein Buch? direkt an die Schrankwände?…?) oder der Weitergestaltung im Schrank geben? Soll man etwas aus dem Schrank mitnehmen können?

Beispielfragen

  • Was bleibt von mir?
  • Wer ist meine Familie?
  • Wer ist Dein Held?
  • Wem schenkst
  • Du Dein Herz?
  • Wann bist Du frei?
  • Vor was hast Du Angst?
  • Was ist Dein größtes Geheimnis?
  • Wie sieht für Dich ein perfekter Tag aus?
  • Woran erkennst Du einen echten Freund?
  • Was wäre für Dich das größte Geschenk, das Dir jemand machen kann?
  • Und was glaubst Du so?
  • Wem vertraust Du?
  • Auf was wartest Du?
  • Wohin soll die Reise gehen?
  • Wovon kannst du Dich nicht trennen?
  • Ja aber,… was wenn alles klappt?
  • Brot kann schimmeln. Was kannst Du?

r2017-Fragen (#reformationssommer)

  • Werden wir stärker, wenn wir Schwachen helfen?
  • Wie kommt mehr Himmelblau ins Alltagsgrau?
  • Verändern wir die Welt oder verändert die Welt uns?
  • Sollen wir guten Beispielen folgen oder mit guten Beispielen vorangehen?
  • Kann mir etwas Halt geben, das ich nicht fassen kann?

Die Fragen gibt es auch als Download: Beispielfragen schrank & frei

Bausteine um mit einer Gruppe in die Schrankgestaltung zu starten:

Ablauf_Gruppen